Der Bezirksimkerverein Wiesloch

Der Bezirksimkerverein Wiesloch wurde 1880 gegründet und ist Mitglied im Landesverband Badischer Imker e.V.

Die mehr als 80 Mitglieder kommen aus den Gemeinden Dielheim, Leimen, Malsch, Mühlhausen, Nußloch, Rauenberg, Sandhausen, St. Leon-Rot, Walldorf und Wiesloch und betreuen insgesamt über 550 Bienenvölker.


Die meisten Imker des Vereins betreiben die Imkerei als Hobby. Dies ist aber kein Hobby wie jedes andere. Bienen sind auch keine Haustiere wie Hund oder Katz. Trotz Zucht und moderner Gerätschaften haben sie ihren wilden Charakter nicht verloren. 

Dennoch kann ein Bienenvolk in den heutigen Zeiten ohne Imker nicht lange überleben. Krankheiten, Umweltverschmutzung, Verarmung der Landschaften durch Monokulturen setzen den Bienen schwer zu. Nur durch die intensive Pflege der Völker durch die Imker kann das Überleben der Bienen gewährleistet werden. 

 

Deshalb setzt sich der Verein für die Unterstützung seiner Imker ein. Wir sind im Gespräch mit Kommunen, Ämtern, Landwirten und Privatleuten. Als Mitglied im Landesverband badischer Imker unterstützen wir, dass die Interessen der Imker gegenüber Politik und Regierung vertreten werden.

 

Die Imkerei ist zwar kein Mannschaftssport und im Grunde arbeitet jeder alleine an seinen Völkern. Dennoch bietet der Verein die Möglichkeit eines Informationsaustauschs und der gegenseitigen Unterstützung. 

 

Sollten Sie mit dem Gedanken spielen, sich ein Bienenvolk zuzulegen, melden Sie sich einfach bei unserem 1. Vorsitzenden. Wir beraten Sie gerne, denn auch wenn Sie nicht an einer Honigvermarktung interessiert sind und ein Volk nur aus Naturschutzgründen in Ihren Garten stellen möchten,bedenken Sie bitte, dass es einige rechtliche Vorschriften zur Bienenhaltung gibt. Bienenvölker müssen beim Veterinäramt angemeldet werden. Vorbeugung gegen Bienenseuchen und die Behandlung gegen die Varroamilben müssen auch hier beachtet werden. 

 

Deshalb ist die Unterstützung durch den Verein auch in solch einem Fall sehr wertvoll.

Download
Flyer: Der Bezirksimkerverein stellt sich vor
Flyer - der Bezirksimkerverein stellt si
Adobe Acrobat Dokument 173.5 KB
Download
Flyer: Für Bienen aktiv werden
flyer-für bienen aktiv werden.pdf
Adobe Acrobat Dokument 158.2 KB

Das leistet der Verein

Unterstützung für Jungimker

Viele unserer Imker haben jahrzehntelange Erfahrung im Umgang und mit der Pflege von Bienen.

Diese Erfahrung teilen unsere Imker gerne auch mit Jungimkern (Anfängern).

 Die Theorie kann man bei den regelmäßig stattfindenden Imkerkursen in der Imkerschule in Heidelberg erlernen. In der Theorie hört sich alles noch recht leicht an. Wenn man dann aber vor seinen Bienenvölkern steht, kommen viele Fragen. Deshalb ist es wichtig und sehr hilfreich, einen Imkerpaten zu haben, der Jungimker eine Zeitlang bei der Betreuung der Bienen begleitet. 

 


Austausch von Informationen

Bei Treffen werden regelmäßig Neuigkeiten, Erfolge aber auch mal Misserfolge ausgetauscht und darüber beraten, was gut oder schlecht gelaufen ist.

 

Die Vereinsmitglieder werden über Neuigkeiten für die Bienenhaltung, Behandlungsmöglichkeiten und -mittel informiert.  

 


Bienengesundheit

Unsere Bienensachverständigen kümmern sich um die Gesundheit der Bienen in unserer Region. Sie begutachten Bienenvölker, welche in unserer Umgebung aufgestellt werden, stellen Gesundheitszeugnisse aus, beraten bei Verdacht auf Krankheiten oder Vergiftungen und stehen in engem Kontakt mit dem Veterinäramt.

 

Jährlich können bis zu einem Stichtag Varroabehandlungsmittel über den Verein bestellt werden. Diese Mittel werden vom Landesverband gefördert und sind somit kostengünstiger

 


Zucht

Mit dem Betrieb der Landesbelegstelle Herrenwald unterstützen wir die Zucht reinrassiger Carnica-Bienen. Ziel der Zucht sind Leistungsfähigkeit, Sanftmut und hohe Widerstandskraft gegen die Varroose.

 

Für Mitglieder des Bezirksimkervereins Wiesloch e.V. ist die Aufstellung von Begattungsvölkchen für den Eigenbedarf kostenlos.

 

Wenn Sie Ihre Königinnen auf der Belegstelle Herrenwald begatten lassen wollen, so wenden Sie sich bitte an den 1. Vorsitzenden des Bezirksimkervereins Wiesloch 

 

Zuchtstoff für die Bienenzucht kann bei unserem Zuchtwart und Belegstellenleiter Karl Hausmann (Tel. + Fax: 07261-62330) oder in der Imkerschule Heidelberg bezogen werden. Bestellformulare für den Bezug von Reinzuchtköniginnen der Belegstellen findet man im Rundschreiben 02/2017.

 

Weitere Zuchtstoffausgabestellen und Informationen finden Sie auch auf den Seiten des Landesverbands Badischer Imker - Zuchtstoffausgabestellen.


Wandermöglichkeit

Der Bezirksimkerverein Wiesloch unterhält ein Grundstück in Langenalb im Schwarzwald. Dort können Vereinsmitglieder Bienenvölker aufstellen zur Gewinnung von Tannenhonig.

Unser Wanderwart Emil Reißfelder stellt dort jedes Jahr ein Waagvolk auf. Über das Internet kann die Gewichtszunahme abgerufen werden um vorher abzuschätzen, ob es sinnvoll ist mit seinen Bienenvölkern dort aufzuwandern. Link zur Stockwaage Baden Q-V3

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den 1. Vorsitzenden des Bezirksimkervereins Wiesloch 

 

Bevor aber die Bienenvölker nach Langenalb gebracht werden, ist zu beachten, dass der ortsansässige Bienensachverständige Herr Jörg Fischle benachrichtigt wird und das Gesundheitszeugnis vorab an ihn geschickt wird.


Projekte


Sonstiges

  • Imkerstammtisch
  • Versicherungsschutz
  • Verbandsmitgliedschaft
  • Unterstützung bei der Honigvermarktung durch Nutzung der Marke "Echter Deutscher Honig"
  • Beratung durch Obleute und Imkerberater für diverse Fachgebiete
  • Fachgerechtes Einfangen herrenloser Bienenschwärme